Ursachen verklebter Faszien

Wassertropfen

Bewegungsmangel und Stress sind die Ursachen verklebter Faszien, die mit Schmerzen und Verspannungen einhergehen. Wichtig ist außerdem der Wasserhaushalt, Stressreduktion und einfache Übungen, um das Bindegewebe locker zu halten.

Das netzartige Gewebesystem der Faszien durchzieht den ganzen Körper. Sind die Faszien verklebt oder verhärtet, äußert sich das durch Schmerzen bei Bewegung. Häufige Ursachen für verklebte Faszien sind:

  • Zu wenig Bewegung und langes Sitzen. Dadurch nicht die Elastizität des Gewebes ab und die Faszien werden unbeweglicher.
  • Eine verringerte Lymphtätigkeit. Lymphstau fördert die Absetzung von Fibrinogen im Gewebe, das wie Klebstoff wirkt. Das Bindegewebe verklebt.

 

Der Wasserhaushalt wirkt sich auf das Bindegewebe aus

Wasser macht 90 Prozent des menschlichen Körpers aus, mit zunehmendem Alter nimmt der Wasseranteil ab, dadurch wird das Bindegewebe steifer und verhärtet leichter. Folgende spielt der Wasserhaushalt außerdem für das Fasziengewebe:

  • Das Fasziengewebe kann Wasser gut binden und dient als körpereigener Wasserspeicher. Viel Wasser hält das Bindegewebe geschmeidig.
  • Beim Aufnehmen von Wasser wird der Mineralstoffspeicher des Körpers aufgefüllt.
  • Bei Wassermangel fängt der Stoffwechsel an zu stocken. Dadurch entsteht eine Übersäuerung und verklebte und nicht elastische Faszien können die Folge sein.

 

Übungen gegen verklebte Faszien

Einige Übungen helfen, Schmerzen zu lindern und Verspannungen bei verklebten Faszien zu lösen. Eine Faszienrolle (z.B. eine BLACKROLL) ist dabei ein wichtiger Begleiter, sie löst Verklebungen und hilft bei der Bekämpfung von Cellulite.

Folgende weitere Übungen sind empfehlenswert:

  • Vierfüßlerstand: Hohlkreuz mit dem Rücken bilden, beim Ausatmen den Bauch nach innen drücken und den Rücken runden. Diese Stellung kurz halten, bevor man zurück ins Hohlkreuz geht. Übung für Nacken- und Schulterbereich.
  • Für straffe Oberschenkel: In Seitenlage gehen und das Bein heben und absenken. Das untere Bein leicht anwinkeln. Übung pro Seite 10x wiederholen ohne absetzen.

Um das Fasziengewebe gesund und fit zu halten, sind Bewegung und Sport die wichtigsten Aspekte. Die Vermeidung von zu viel Stress und ausreichend Schlaf sowie genügend Flüssigkeit helfen dabei, dass die Faszien nicht verkleben.